New logo!

on .

Since our very beginning, we always used the same logo and design. Now, we start to refresh WineInspector. Here you see our old logo....

 

 

and this is the NEW LOGO:

 

We hope, you enjoy it....

 

Dehesa la Granja 2006 (Video tasting)

on .

WineInspector's White Wine of the Year 2013: Peter Jakob Kühn Schlehdorn 2012

on .


The grapes for the 2012 Schlehdorn come from very old vines (probably older than 80 years),

which are located in one of the best parcels the Rheingau has to offer.

Here the Rhine river is broader than usual, offering a longer growing season to the grapes, because the Rhine river keeps the warmth.

The small grapes have been harvested by hand and destemmed afterwards.

The whole amount has been filled into a single 600-litre wooden barrel and matured there

for one year. It lost almost all of its residual sugar (because of the fermentation process) and malic acid due to a malolactic fermentation.

The 2012 Schlehdorn is brilliant straw yellow in colour.

In the nose it offers a deeply concentrated, fine and forceful bouquet with polished flavours

of mirabelle, herbs, lemon and other yellow fruits combined with candied fruits, nuts,

yeast, coconut and stone minerality. On the palate it exhibits a perfect balance between power

and finesse. It appears extremely compact and concentrated with intense and precise aromas

of apple, lemon and other yellow fruits intermixed with cassis, yeast, white tea and candied fruits

as well as deep stone minerality. Full bodied, good grip, highly complex and a long aftertaste.

Very close to perfection. Needs time. Rare buy! Drink: 2020-2035.

Rating: 97 points.

 


Die Trauben für den 2012er Schlehdorn entstammen sehr alten Reben

(wahrscheinlich älter als 80 Jahre), die sich auf einer der besten Parzellen des Rheingaus befinden.

Hier ist der Rhein breiter als üblich, weshalb die Trauben der Parzelle eine längere Reifeperiode

genießen. Die kleinen Trauben wurden von Hand gelesen und anschließend entrappt.

Die ganze Menge wurde in ein einziges 600 Liter Holzfass („Halbstück“) gefüllt,

worin sie zunächst vergor und anschließend ein Jahr reifte. Dabei verlor der Wein (im Rahmen der Gärung) fast seinen kompletten Restzucker und,

aufgrund einer malolaktischen Gärung, sämtliche Apfelsäure.

Der 2012er Schlehdorn besitzt ein brilliantes strohgelb als Farbe.

In der Nase ein hochkonzentriertes, feines und druckvolles Bouquet mit wie geschliffenen Düften

nach Mirabelle, Kräutern, Zitrone und anderen gelben Früchten, kombiniert mit kandierten Früchten,

Nüssen, Hefe, Kokosnuss und steinerner Mineralität. Im Mund ein perfektes Gleichgewicht zwischen

Kraft und Finesse. Extrem kompakt und konzentriert mit intensiven und präzisen Aromen nach Apfel,

Zitrone und anderen gelben Früchten, gemischt mit Cassis, Hefe, weißem Tee und kandierten

Früchten sowie steinerner Mineralität. Voller Körper, griffig, hochkomplex und ein langer Abgang.

Sehr nahe an der Perfektion. Braucht Zeit.

WineInspector-Wertung: 97***


 

 

WineInspector Magazine November Edition Online

on .

 

 

 

Simply follow this link.

WineInspector Magazine October Edition Online

on .

 

 

 

Simply follow this link.